kinder hellgelb.png

Unsere klar gestalteten und strukturierten Räume bieten eine differenzierte anregende Lernumgebung mit Möglichkeiten für Bewegung, Rückzug und ideale Bedingungen um soziale Kontakte zu knüpfen und individuelle und vielfältige Lernerfahrungen zu sammeln. In unseren Funktionsräumen und -bereichen können sich die Kinder in allen Bildungs- und Erziehungsbereichen weiterentwickeln und Spielgemeinschaften bilden.

BISTRO

Ort der Kommunikation und der Esskultur

„Da essen wir bei der Brotzeit immer was Leckeres. Zum Beispiel Obst oder Paprika.“

 

„Wenn Mittag ist, dann gibts da auch Mittagessen.“

 

 

Bild-0537.jpg

„Da spielen wir in der Puppenecke und kochen dann was für die Babys oder kaufen für sie ein.“

„In der Kuschelecke können wir Bücher ankucken.“

 

„Manchmal verkleiden wir uns dort als Polizist, oder als Prinzessin.“                   

Am Tisch spielen wir immer Memory, oder Puzzle. Und manchmal machen wir auch Steck-Muster.“

ROLLENSPIEL

Ort der sozialen Handlungskompetenz und   
Auseinandersetzung mit der Welt

Bild-0566-min.JPG

KONSTRUKTION

Ort des Erfindens und des räumlichen Denkens

„Wir bauen dort gerne mit Lego oder Sonos und machen Kunstwerke aus den Bausteinen.“

„Wir spielen da gerne mit den Holz-Fahrzeugen, und die Playmobil-Feuerwehr dort ist auch voll cool.“

„Manchmal schauen wir die Bücher mit den großen Türmen an.“

Bild-0704.jpg
Bild-0720-min.JPG

ATELIER

Ort der Kreativität und der Kunst

„Das Zimmer ist ganz hinten. Da gehen wir hin, wenn wir malen wollen.“

 

„Am Maltisch basteln wir manchmal was für die Mamas. Da gibts Kleber, Papier und Glitzer und sowas.“

„Beim Klettergerüst ist eine Höhle, da kann man auch drin spielen.“

 

„Im Klettergerüst können wir uns im Kuschelnest ausruhen mit Decken und im Lesenest Bücher ankucken.“

INTENSIVRAUM

Ort der intensiven Beteiligung und der Konzentration

„Da machen wir manchmal Hören-Lauschen-Lernen.“

„Die Vorschulkinder sitzen da für ihren Scherenführerschein.“

 

„Wenn wir Projektzeit haben, sind wir da drin.“

„In der Freispielzeit können wir da mit den Leucht-Tabletts spielen.“

Bild-0806.jpg
Bild-0860-min.jpg

WASSERERFAHRUNGS-

RAUM

Ort der intensiven Beteiligung und der Konzentration

​„Da gehen wir immer aufs Klo.“

Wir tun dort auch manchmal Hände waschen.“

 

Die Kinder, die noch nicht aufs Klo gehen können, werden da gewickelt.“

Wenn wir Wassererfahrungstag haben, dann dürfen wir da auch mit Wasser manschen.“

SPIELERAUM

Ort des Rückzugs und der Beobachtung

„Hinten ist der Auto-Teppich, da spiel ich oft.“

 

„Am Tisch sind so Aktions-Tabletts zum Spielen.“

 

„Unsere Ich-Bücher sind da im Regal drin.“

 

„Am liebsten spielen wir da im Kinder-Büro.“

„Vorne ziehen wir uns an, wenn wir raus in den Garten gehen oder wenn wir abgeholt werden.“

Bild-0501-min.jpg
Image by Ben Wicks

GARTEN

Ort der Naturbegegnung und des Aktivseins 

„Wir spielen gerne am Hügel und rutschen dann auf der Rutsche wieder runter.“

„Im Kies können wir aufs Klettergerüst klettern.“

„Im Sommer steht im Garten auch ein Trampolin.

„In der Wiese sind Wippen und ein Karussell und ein Häuschen zum Spielen.“

„Seit ein paar Tagen oder Monaten haben wir auch eine Matschküche. Die ist voll toll.“

„Wenn wir raus gehen, fahr ich gerne Bulldog und Dreirad. Und wenn es warm ist, dann können wir auch im Sand spielen.“

TURNHALLE

Ort der Bewegung und des Wachstums

„Da können wir turnen an der Kletterwand, oder an den Stangen, oder am Klettergerüst.“

„Mit der Peti machen wir da immer Psychomotorik.“

„Da gibt's auch Bälle und Seile, und die großen, bunten Bausteine.“

 

„Wenn zum Beispiel Nikolaus-Feier ist, oder wir Kinder-Kino machen, dann sind wir immer in der Turnhalle.“

DSC_4540.JPG
WhatsApp Image 2022-09-07 at 14.50_edited.png

GEBURTSTAGSZIMMER

Ort der Freude und der Feierlichkeit

„Da feiern wir immer die Geburtstage von den Kindern.“

 

„Wenn wir feiern, besucht uns auch der Grisu. Das ist der Geburstagsdrache, der nicht zählen kann.“

„Dort gibt es immer eine große Party mit Süßigkeiten und wir singen Geburtstagslieder. Das macht jedes Mal voll Spaß.“

 

symbol baby.png

Die Räume der Kinderkrippe sind klar strukturiert und gestaltet. Die Kinder finden bei uns ihrem Alter und ihrem Entwicklungsstand angepasste Räume, die eine optimale Lernumgebung für die Kleinsten schaffen.

GRUPPENRAUM KRIPPE

Ort der intensiven Erfahrung von Möglichkeiten mit allen Sinnen

Am Maltisch können wir kleben, schneiden und malen.“

In der Küche können wir etwas kochen.“

 

Die Erzieherinnen lesen uns hier gerne Bücher vor.“

 

Es gibt hier auch eine Rutsche und einen großen Spiegel.“

Krippe-4474-min.JPG

GRUPPENRAUM
KRIPPE

SCHLAFRAUM

Ort der Ruhe und der Erholung

Hier machen wir unseren Mittagsschlaf.

Die ganz Kleinen schlafen da manchmal auch vormittags.

"Wenn niemand schläft, können wir hier auch am Teppich spielen.“ 

Krippe-4429-min.JPG
Krippe-4523-min.JPG

SPIELERAUM/
GANG

Hier können wir Fahrzeuge fahren.“

„Manchmal spielen wir auch in der Höhle.“ 

„Mit den Bausteinen können wir tolle Türme bauen.“

WASSER-ERFAHRUNGSRAUM

Da werden wir gewickelt.“

„Für die Großen gibt es da auch Klos.“ 

„Zum Hände waschen kommen wir hier her.“

„Wenn wir mit Wasser spielen und schütten, dann machen wir das auch dort.

DSC_4559.JPG
komprimiert.jpg

BÜRO &
ELTERNECKE

 

​"Die Daniela sitzt da immer in ihrem Büro
und macht was am Computer."

 

"Da sitzen in der Eltern-Ecke manchmal die
Mamas und Papas und warten."